Shopware 6

Zum Einrichtungsservice

  1. Home
  2. Dokumente
  3. Shopware 6
  4. Shopware 6 einrichten
  5. Mehrsprachigkeit

Mehrsprachigkeit

Auch wenn du deine Produkte oder deinen Service ausschließlich in einem Land verkaufst, macht es Sinn die Inhalte zu übersetzen.
Ich erkläre die 2 Hauptvorteile:

  1. Mehrsprachigkeit als zusätzlicher Service
    Zumindest solltest du deinen Shop auf englisch übersetzen. Lass es beispielsweise nur 10 von 500 Besuchern sein, die sich mit der englischen Sprache besser identifizieren können und schon hast du diese 10 Personen besser erreicht!
  2. SEO Vorteile durch Mehrsprachigkeit
    Dieser Punkt ist nicht zu unterschätzen. Durch die Übersetzung deiner Inhalte rankst du automatisch in einem größeren Einzugsgebiet bei Google. Die Anzahl deiner indexierten URLs wird mit der Anzahl an Sprachen in deinem Shop multipliziert. Viel mehr Suchanfragen passen zu deinen Produkten und Themen, die du behandelst. Du erweiterst deine Sichtbarkeit und demnach deinen Umsatz also um ein Vielfaches.

So, jetzt zeige ich dir aber wie du die Mehrsprachigkeit bei Shopware 6 umsetzt.

Sprachen einstellen und zuweisen

In deiner Shopware 6 Administration kannst du unter Einstellungen Shop Sprachen festlegen, welche Sprachen in deinem Shop unterstützt werden sollen.

Sprachen anlegen | Shopware 6

Hier kannst du bestehende Sprachen bearbeiten, oder eine neue Sprache hinzufügen. Die nächsten Schritte sind selbsterklärend, deshalb springe ich gleich zum nächsten Punkt.

Verkaufskanal

Deine angelegten Sprachen möchtest du jetzt auch in deiner Storefront darstellen. Dazu gehst du einfach auf deinen Verkaufskanal in der Sidebar deiner Administration und scrollst zum Punkt Sprachen

Verkaufskanal Sprachen | Shopware 6

Füge hier die Sprachen hinzu, die dein Verkaufskanal unterstützen soll.

Hinweis: Du musst eine zusätzliche Domain für jede weitere Sprache hinzufügen. Das hört sich schwerer an als es ist. Mit Shopware 6 kannst du im Punkt „Domains“ einfach weitere anlegen und Sprachsnippets zuweisen.

Domains

Scrolle in den Einstellungen deines Verkaufskanals also zum Punkt Domains und füge eine weitere Domain hinzu. Als Beispiel:

Dein Shop läuft unter https://www.shopwareistcool.de und du möchtest jetzt eine Domain für den englischen Zweig hinzufügen, dann legst du einfach die gleiche Domain mit der Endung /en/ an:

https://www.shopwareistcool.de/en/

Fertig! Schon läuft dein Verkaufskanal auf mehreren Sprachen und du kannst anfangen deine Textbausteine zu übersetzen. Weitere Informationen zur Mehrsprachigkeit findest du in der offiziellen Dokumentation von Shopware.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is registered on wpml.org as a development site.