Was ist ein Favicon? Online-Marketing Lexikon | RH-Webdesign
info@rh-webdesign.com
  • flexible Projektfinanzierung
  • individuelle Websites
  • individuelle Online-Shops
  • Zertifizierter Lightspeed-Partner

Was ist ein Favicon?

Beim Favicon handelt es sich um ein kleines Symbol, das in Browsern zum Einsatz kommt, um Internetseiten zu kennzeichnen und den Wiedererkennungswert zu erhöhen. Das aus dem Englischen stammende Kunstwort kann mit "Lieblingssymbol" übersetzt werden. Dieses Icon bzw. Logo ist in der Regel 16×16 bzw. 32×32 Pixel groß.

  • Hilft beim Branding der Webseite
  • Erscheint u.a. in Tabs und Favoriten
  • Wurde von Microsoft im Jahr 1999 eingeführt
  • Erhöht die Legitimität einer Website

Wozu dient ein Favicon?

Ein Favicon ist nichts anderes als ein kleines Bild, das eine Website darstellt. Sie werden am häufigsten in der Adressleiste des Webbrowsers gefunden, können aber auch in Listen von Lesezeichen in Webbrowsern und anderswo verwendet werden. Gut designte Favicons sind so gestaltet, dass sie zum Logo oder Thema der Website passen. Auf diese Weise können Benutzer die Website schnell und einfach auf einen Blick erkennen. Obwohl die meisten modernen Browser PNG-, GIF- und JPG-Formate für Favicons erkennen, erkennt der Internet Explorer dies nicht. Es wird deshalb empfohlen, das Microsoft ICO-Format zu verwenden, das in allen Browsern funktioniert. Ein weiterer guter Grund für die Verwendung des ICO-Formats besteht darin, dass es mehrere Favoriten unterschiedlicher Größe in einer ICO-Datei enthalten kann. Es ist am besten, mindestens eine 16x16-Pixel-Version zu haben. Die gebräuchlichsten Größen für sind 16x16, 32x32 und 48x48. Obwohl es viele Möglichkeiten gibt, Favicons zu erstellen, ist es am einfachsten, ein Online Tool zu verwenden. Es gibt Favicon Generatoren, die völlig kostenlos sind. Um ein Favicon zu erstellen, lädt man einfach ein Bild hoch, schneidet es zu und lädt dann das resultierende Symbol herunter. Nachdem man ein hübsches kleines Favicon erstellt hat, muss man Webbrowsern und anderen Anwendungen natürlich mitteilen, wo es zu finden ist. Durch Hinzufügen zum Abschnitt

des HTML-Codes wird sichergestellt, dass das Favicon gefunden wird. Die Position des Favicons ist nicht wirklich wichtig, solange das href-Attribut korrekt ist. Die meisten befinden sich jedoch im Stammverzeichnis (dem Verzeichnis, das die Homepage enthält). Das Favikon ist heutzutage ein wichtiger Bestandteil Oberfläche einer Webseite, es wird für jeden sichtbar ganz oben im Browser angezeigt. Dieses kleine Icon ist auch eine Art Visitenkarte. Deshalb sollte es im gleichen Stil wie die Seite selbst erstellt werden. Um so häufiger die Website und dieses damit verbundene Symbol verwendet wird, desto besser ist es. Zudem sollte das verwendete Symbol relevant und möglichst verständlich sein. Die Besucher müssen sofort verstehen können, was darauf abgebildet ist, und es sollte natürlich auch sehr einprägsam sein.

Das Favicon hilft beim Branding der Website

Ein Favicon dient zum erfolgreichen Branding für eine Website und außerdem als bequeme Möglichkeit für Besucher, die Seite zu finden, wenn mehrere Registerkarten geöffnet worden sind. Aufgrund ihrer geringen Größe eignen sich die Favicons am besten als einfache Bilder oder als ein bis zu drei Zeichen Text. Um ein geeignetes Favicon für eine Website zu erstellen, kann man entweder einen Designer beauftragen, oder es auch selbst erledigen, basierend auf dem Logo und den jeweiligen Markenfarben. 16 × 16 Pixel ist die Standardgröße, die von Desktop Website Browsern verwendet wird. Viele Hersteller von Unternehmenswebsites werden jedoch nach anderen Größen fragen. Zum Beispiel benötigt WordPress 512 × 512 Pixel und Squarespace fordert 300 × 300 Pixel an. Dies liegt daran, dass Favicons nicht nur in Browserleisten verwendet werden. Sie werden auch angezeigt, wenn ein Benutzer eine Site mit einem Lesezeichen versehen oder eine Verknüpfung zu seinem Desktop- oder mobilen Startbildschirm speichert. In diesen Fällen wird das Symbol viel größer. Favicon Symbole auf Smartphone Bildschirmen sind erheblich größer als Desktop Favicons. WordPress ändert automatisch die Größe und zeigt für jedes Szenario das richtige Bild an, so dass man sich nicht darum kümmern muss, die Größe selbst zu ändern. Das Standard Dateiformat für Favicons ist .ico, aber die meisten Website Plattformen akzeptieren auch die .png Dateien. Das Erstellen eines Favicons ist ein kleiner, aber ziemlich wichtiger Schritt zum Einrichten einer Unternehmenswebseite. Es erhöht nicht unwesentlich die Legitimität der Webseite und hilft, das Online Branding sehr zu verbessern.