Was ist der Qualitätsfaktor? Online-Marketing Lexikon | RH-Webdesign
info@rh-webdesign.com
  • flexible Projektfinanzierung
  • individuelle Websites
  • individuelle Online-Shops
  • Zertifizierter Lightspeed-Partner

Was ist der Qualitätsfaktor ?

Der Quality Score von Google (oder auch Qualitätsfaktor) ist ein numerischer Wert, welcher einem Keyword verliehen wird. Seine Zahlenwerte zwischen 1 und 10 informieren den Werbetreibenden darüber, für wie relevant seine Keywords, Werbeanzeigen und Landingpages (in Kombination) von Google befunden werden. Ein hoher Qualitätsfaktor steigert den Erfolg von Kampagnen und senkt zudem deren Kosten.

  • Kann die Klickpreise beeinflussen
  • Sorgt für einen höheren Anzeigenrang
  • Kann über verschiedene Maßnahmen erhöht werden

Der Einfluss des Qualitätsfaktors

Der Qualitätsfaktor hat einen enormen Einfluss auf die Kosten und die Effektivität von bezahlten Suchkampagnen. Er ist vergleichbar damit, wie sich eine Kreditwürdigkeit darauf auswirken kann, ob man sich für ein Darlehen qualifiziert und wie hoch der Zinssatz ist. Der Google Quality Score beeinflusst die Leistung von PPC-Anzeigen und wie viel man für jeden Klick bezahlt. Der Qualitätsfaktor ist also die Google Bewertung der Qualität und Relevanz von Keywords und Anzeigen. Es wird verwendet, um Ihre Cost-per-Click-Kosten (CPC) zu bestimmen, und mit dem Maximalgebot multipliziert, um den Anzeigenrang im Anzeigenauktionsprozess zu bestimmen. Der Qualitätsfaktor hängt von mehreren Faktoren ab, darunter Klickrate (Click-Through-Rate - CTR), Relevanz jedes Keywords für seine Anzeigengruppe, Qualität und Relevanz der Zielseite, Relevanz Ihres Anzeigentexts und bisherige Leistung des Google Ads Kontos. Dies sind mehr oder weniger die Kernkomponenten vom Quality Score. Niemand außerhalb von Google weiß genau, wie viel jeder Faktor im Qualitätsfaktor Algorithmus „wiegt“, aber man weiß, dass die Klickrate die wichtigste Komponente ist. Wenn mehr Personen auf eine Anzeige klicken, ist dies ein starker Hinweis für Google, dass diese Anzeigen für Nutzer relevant und hilfreich sind. Dementsprechend belohnt Google Sie mit einer höheren Anzeigenrangfolge sowie geringeren Kosten.

Die Verbesserung des Quality Score

Es gibt mehrere Vorteile, die mit der Verbesserung des Google Qualitätsfaktors einhergehen. Durch die Analyse von unzähligen PPC-Konten stellte sich heraus, dass der Qualitätsfaktor in direktem Zusammenhang mit dem Erfolg bei Google Ads und Bing Ads steht. Durch die Optimierung des Qualitätsfaktors können Sie sich auf einen höheren Return on Investment (ROI) einstellen. Dies liegt daran, dass ein höherer Quality Score mit niedrigeren Kosten pro Conversion korreliert. Die Kosten pro Conversion unterscheiden sich von den Kosten pro Klick. Es geht nicht darum, wie viel Sie für jeden Klick bezahlen, sondern darum, wie viel Sie bezahlen, wenn jemand die von ihm gewünschte Aktion ausführt, ob er sich für eine kostenlose Testversion anmeldet oder gar ein Produkt kauft. Da nicht jeder Klick zu einer Conversion führt, sind die Kosten pro Conversion im Allgemeinen höher als die Kosten pro Klick. Glücklicherweise senken starke Qualitätsfaktoren sowohl Ihre Kosten pro Klick als auch Ihre Kosten pro Conversion. Im Allgemeinen sind die Kosten pro Conversion umso niedriger, je höher Ihr Quality Score in Google Ads und Bing Ads ist. Denken Sie daran, ein hoher Qualitätsfaktor ist gleichbedeutend mit der Aussage von Google, dass Ihre PPC-Anzeige die Anforderungen Ihrer potenziellen Kunden erfüllt. Je besser Sie die Anforderungen des potenziellen Kunden erfüllen, desto weniger wird Ihnen Google für den Anzeigenklick in Rechnung stellen. Wie erhöht man nun den Quality Score von Google Anzeigen? Da der Qualitätsfaktor in Google Ads und Bing Ads bestimmt, wo und wie oft Ihre Anzeigen geschaltet werden, ist es wichtig, Ihre Bewertungen zu verbessern, indem Sie konsequent an Ihrem Konto arbeiten. Dies kann erreicht werden, indem Sie Ihre Bemühungen auf mehrere Schlüsselbereiche konzentrieren: Keyword Recherche sowie Keyword-Organisation, Optimierung des Anzeigentextes und der Landingpages. Entdecken Sie neue und hochrelevante Keywords, die Sie zu Ihren Kampagnen hinzufügen können, einschließlich Long Tails, die zum Großteil Ihres gesamten Traffics beitragen können. Teilen Sie Ihre Keywords in enge und organisierte Gruppen auf, die effektiver mit einzelnen Werbekampagnen verknüpft werden können. Testen Sie eine Anzeigenkopie, die auf Ihre einzelnen Anzeigengruppen zugeschnitten ist. Effektivere Anzeigen erzielen eine höhere Klickrate - eine der besten Möglichkeiten zur Verbesserung des Qualitätsfaktors. Befolgen Sie die "Best Practices" für Landingpages, um Seiten zu erstellen, die direkt mit Ihren Anzeigengruppen in Verbindung stehen und zudem eine zusammenhängende Erfahrung für Besucher bieten, vom Keyword bis hin zur Conversion.